Downloads

Hier finden Sie Informationen über die Themen Insolvenz und Restrukturierung.

 

EU-Kommission

Die EU-Kommission schlägt einen neuen Ansatz auf dem Gebiet der Unternehmensinsolvenzen in Europa vor: Förderung einer frühen Umstrukturierung zur Unterstützung von Wachstum und Beschäftigung.

Mit den neuen Vorschriften werden die folgenden wesentlichen Grundsätze festgelegt, mit denen sichergestellt werden soll, dass der Insolvenz- und der Umstrukturierungsrahmen EU-weit kohärent und effizient sind:

  • Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten, insbesondere KMU, haben Zugang zu Frühwarnsystemen, um eine sich verschlechternde Geschäftslage erkennen und eine Umstrukturierung in einer frühen Phase gewährleisten zu können.
  • Flexible präventive Umstrukturierungsrahmen werden langwierige, komplexe und kostspielige Gerichtsverfahren vereinfachen. Erforderlichenfalls müssen nationale Gerichte in den Schutz der Interessen von Beteiligten eingebunden werden.
  • Der Schuldner erhält eine befristete „Atempause“ von höchstens vier Monaten von den Durchsetzungsmaßnahmen, um Verhandlungen und eine erfolgreiche Umstrukturierung zu erleichtern.
  • Eine Minderheit von Gläubigern und Anteilsinhabern mit abweichender Meinung kann Umstrukturierungspläne nicht blockieren, aber ihre legitimen Interessen werden gewahrt.
  • Neue Finanzmittel werden speziell geschützt und erhöhen die Chancen auf eine erfolgreiche Umstrukturierung.
  • Durch die präventiven Umstrukturierungsverfahren dürften die Arbeitnehmer arbeitsrechtlich durch die bestehenden EU-Rechtsvorschriften vollen Schutz genießen.
  • Schulungen und Spezialisierung von Angehörigen der Rechtsberufe und Gerichte sowie der Einsatz von Technologien (z. B. für die elektronische Antragstellung, Mitteilungen an Gläubiger) werden die Effizienz verbessern und die Insolvenz- und Umstrukturierungsverfahren sowie Verfahren für eine zweite Chance verkürzen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Presseinformation der EU-Kommission

Vorschlag EU-Richitlinie

 

Buchalik Brömmekamp

Als Beratungsgesellschaft für Restrukturierung und Sanierung ist Buchalik Brömmekamp darauf spezialisiert, mittelständische Unternehmen innerhalb und außerhalb der Krise auf Erfolgskurs zu bringen. Leistungen der Buchalik Brömmekamp werden durch eine Rechtsanwalts- und Steuerberaterkanzlei sowie einer Unternehmensberatung angeboten. Interdisziplinär arbeiten Betriebswirte, Ingenieure und Juristen zusammen und bieten ein breites Spektrum an Dienstleistungen für mittelständische Unternehmen, Fremd- und Eigenkapitalgeber sowie Insolvenzverwalter. Buchalik Brömmekamp entwickelt ganzheitliche und nachhaltige Lösungen, die rechtlich, steuerrechtlich sowie betriebs- und finanzwirtschaftlich aufeinander abgestimmt sind und setzt diese in Restrukturierungs- und Sanierungsprojekten um. Buchalik Brömmekamp hat bisher 100 Unternehmen nach dem neuen Gesetz beraten.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Buchalik Brömmekamp Newsletter

Handlungsempfehlungen bei der Insolvenzanfechtung

 

Morison Köln AG

Hochmut kommt vor dem Fall

Der Sanierungsberater als Krisenretter

DATEV_magazin_Sanieren statt liquidieren

Sanierungsberatung

Rechnunglegung in der Krise und Insolvenz

Wege durch die Unternehmenskrise

Premiumpartner

LogoHDI

LogoJK

 

Pluta

 

 

Wirtschaftspartner

 Druck

 

 

Logo BurkAG mit Wege

 

 

 

maturus_logo_pos_70_web

 

 Medienpartner

 

brand eins

 

Return - Magazin für Transformation und Turnaround

 

ZInsO - Zeitschrift für das gesamte insolvenzrecht

Wissenschaftspartner